Fleisch / Meat

Etwas von „ein Italienischer Abend“ – a little of „an Italian evening“

Gestern Abend hatte ich nach der doch auch anstrengenden Reise- und Arbeitswoche (ja, wir waren nicht nur schick Essen…) genug Kraft, mich selbst mit einem kleinen Italienischem Abend zu verwöhnen. Schnell mal eingekauft und dann ein paar einfache Kleinigkeiten gezaubert, die ein kleines Menü ergeben würden. So einfach kann man mich wieder aufbauen! 🙂

(in english to follow below!)

Ist es nicht wunderbar wie sehr die allereinfachsten Dinge einen doch zutiefst beglücken können? Wie so oft im Leben, braucht es manchmal keine große Kunst und keine Aufwand, um z.B. eindrückliche Köstlichkeiten zu zaubern.

Ein paar Antipasti vorweg, zugegebenermaßen eingekauft und nicht selbst gefertigt (Borettane koche ich bei sommerlichen Temperaturen nicht selbst ein), abIMG_4188er dennoch sehr lecker. Geröstete Paprika, Borettane-Zwiebeln, Oliven, Artischockenherzen, Getrocknete Tomate in Olivenöl, und zwei Scheibchen Parma-Schinken. Köstlich.

 

Eine Caprese mit so aromatischen Flaschentomaten, fleischig, saftig und aromareich, mit echtem Büffelmozarella und frisch am Fensterbrett gepflückten Basilikumblättern, gekrönt mit meinem besten OIMG_4181livenöl aus Umbrien und einem ganz vorzüglichen, cremigen alten Balsamico – da komme ich allein schon ins Schwärmen.

 

 

Als „primo piatti“ ein kleiner Teller Spaghetti mit einfach nur Champignons aus der Pfanne, mit Petersilie und einer kleinen Schallote, etwas Olivenöl und ein wenig Butter durchgeröstelt. Schnell, simpel, geschmackvoll und trotzdem leicht.IMG_4189
Und im Hauptgang ein Entrecóte, rosa gebraten mit viel frischem Majoran und mit Fleur de Sel und Pfeffer zurückhaltend aber kräftig genug gewürzt, nur den eigenen Saft aus der Pfanne darüber und ein paar in der Pfanne mit geröstete Kirschtomaten dazu. Spricht für sich, da muss man nicht viel dazu sagen.IMG_4190

Interesse am Wein, den ich dazu hatte? Schaut hier nach: Doppio Passo Salento Primitivo


Yesterday evening, after that quite exhausting week of travel and work (yes, we did not go for nice dinners only…), I had enough power again to pamper myself with a little bit of an „Italian evening“. Just shopped the necessary things quite quickly, and conjure up some simple small dishes to make up a small menu. It’s that easy to get me revitalized again!

Isn’t it wonderful, how much the simplest things can delight you so much and make you happy? As often in life, it doesn’t need that much, no big art, craft or efforts, to create some impressing delectable food.

Some Antipasti first, I have to admit not self crafted but bought (I wouldn’t cook Borettane on my own with summer temperatures around), but still very nice. Roasted peppers, Borettane-Onions, Olives, Heart of artichoke, dried tomatoes in olive oil, and two slices of Parma gammon. Delicious.

A Caprese done with wonderful fresh bottle-shaped tomatoes, rich in aroma, juicy and tasty, combined with real Buffalo Mozarella and freshly handpicked Basil leaves from the ledge, topped with my best Olive oil from Umbria and a very special, creamy old Balsamico – only that for itself makes me gush already.

As the „primo piatti“, a small dish of Spaghetti with button mushrooms, only with parsley and a little shallot, some oliv oil and a little piece of butter. Quick, simple, tasty and light as well.

And for the main course an Entrecóte, done medium, with a lot of marjoram and some Fleur de Sel and grind black pepper, just enough to make it tasty without compromising on the meats own taste. Pouring the own juices from the pan over it, and adding some roasted Cherry tomatoes. Speaks for itself, not a lot to say on that one.

Interested in the wine I had with this menu? Just have a look here: Doppio Passo Salento Primitivo

Kategorien:Fleisch / Meat, Gerichte, Pasta

Tagged as:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s