Wein

Saint Clair Premium Sauvignon Blanc 2012

Es ist Frühling. Zumindest in Neuseeland. Und die Winzer der Saint Clair Family Estate in Marlborough freuen sich darüber sehr und twitterten dieses Bild von einem frisch austreibenden Rebstock auf ihrem Weingut. Für mich ist dieser Neuseeländische Frühling zugleich, ich zitiere mal aus „Casablanca“, der Beginn einer wundervollen Freundschaft, nachdem ich den großartigen 2012er Premium Sauvignon Blanc von Saint Clair nun kennengelernt habe. (click here for english version!)

Sauvignon Blanc Saint Clair 2012

Was für eine Überraschung! Aus einem spontanen „naja, kann man mal probieren“-Kauf wurde eine echte Entdeckung. Mir war irgendwie nach Abwechslung zu Mute, also griff ich mal an anderer Stelle ins Regal. Und damit lag ich gar nicht falsch – im Gegenteil, der Premium Sauvignon Blanc 2012 von Saint Clair überzeugt total. Ganz typisch für eine Sauvignon aus Marlborough, der wundervollen Ecke im Nordosten der Südinsel Neuseelands, überwältigt schon die erste, volle Nase mit reichhaltigem Duft nach süßen, kraftvollen Früchten. In den Verkostungsnotizen wird wie ich finde außerordentlich treffend auf Passionsfrucht und Schwarze Johannisbeere hingewiesen. Da stimme ich zu, die Passionsfrucht trägt diese exotische leichte Säure mit sich, die Schwarze Johannisbeere die unglaubliche Frische. Wunderbar weich und rund im Mund, ganz ausgewogen und einfach rundum gut gelungen. Ich persönlich finde im Duft noch eine leichte Spur von Ananas, die mich auch noch sehr bezaubert.

nzwine1

Meiner Bewunderung habe ich per Tweet an Saint Clair #nzwine sofort Ausdruck gegeben, darüber sprechend das ich in Gefahr sei diesem Tröpfchen zu verfallen, und da bei uns der späte Abend dem frühen Morgen in Neuseeland gleichkommt erhielt ich innerhalb von drei Minuten sehr nette, warme und freundliche Antwort. Vielen Dank an Saint Clair Family Estate für die Freigabe des schönen Bildes, ich glaube es verleiht der Liebe zu diesen Rebstöcken, dem Land und der Frucht, der Arbeit am Wein und der Hingabe für so ein tolles Ergebnis wirklich Ausdruck.

Die Saint Clair Family Estate ist seit 1978 einer der Pioniere im Weinbau in Marlborough, und noch in Familienbesitz. Die Winzer Matt Thomson und Hamish Clark haben mich nun mit diesem Sauvignon sehr neugierig auf mehr gemacht, ich hoffe meine Suche nach weiteren Schätzen aus ihrem Keller wird nicht vergeblich bleiben. Über die besonderen klimatischen Bedingungen in Marlborough habe ich bereits früher geschrieben – hier klicken. Wenn ich mir eine Weinreise wünschen dürfte, dann wohl dorthin.

Weißwein zum Steak? Und warum nicht?

Dieser wirklich schöne Sauvignon Blanc kann zu diversen Speisen überzeugen, ganz klassisch sicherlich mit Meeresfrüchten, gegrilltem Gemüse und auch Fisch. Ich selbst habe ihn mit einem bei Niedertemperatur gegarten Hüftsteak auf Steinpilzgulasch genossen, und auch dazu machte er eine gute Figur. Ich bin längst vom Prinzip „rot zu dunklem, weiß zu hellem Fleisch“ abgewichen und fahre ganz gut damit. Wer sich diesen Wein schnappen möchte, legt hier 10,49 € auf die Ladentheke. Ein absolut angemessener Kurs für einen großartigen Wein.

SteakSteinpilzMosaicNur etwas Olivenöl und Butter für die Pilze, Pfeffer und Andensalz für das Steak, je Seite 4 Minuten in der Pfanne und dann noch 30 Minuten im Ofen… schlicht, geschmackvoll, Eiweißreich ;-).

Hüftsteak mit Steinpilzen

Sauvignon Blanc Marlborough

(hier klicken um zum Ende zu springen…)


English version:

Springtime over there, Sauvignon Blanc in perfection for me

It’s springtime. In New Zealand at least it is. And the winemakers of Saint Clair Family Estate in Marlborough are really happy about this fact, and did a tweet with this wonderful picture of a freshly growing bud of wine on their estate. For me, this New Zealand spring is, let me quote „Casablanca“, also the beginning of a wonderful friendship now that I have learned about the great 2012 Premium Sauvignon Blanc of Saint Clair.

What a surprise! Out of a spontaneous buy in the sense of „okay, let’s try something else this time“ a real discovery was created. I wanted some diversion, so I just gripped something somewhere in the rack. And it went out quite well – the Premium Sauvignon Blanc 2012 of Saint Clair convinced me totally. Very typical for a Sauvignon from Marlborough, the wonderful north-east wine corner of the southern island of New Zealand, already the first nose overwhelms you with rich bouquet of sweet and powerful fruit. In the tasting notes, Saint Clair references to passion fruits and blackcurrants, and I completely agree with that. The passion fruit carries this exotic and light acidity with it, and the blackcurrants this unbelievable freshness. This wine is wonderfully smooth and soft in the mouth, very well balanced and all around nicely done. I personally found a little note of pineapple in the nose of this wine, which enchanted me a lot.

Instantly I stated my admiration for this wine in a tweet to Saint Clair #nzwine, talking about being endangered to get addicted. And for the late evening at our place is the morning in New Zealand, the tweet was replied within three minutes in a very nice, warm and friendly way. Many thanks to Saint Clair Family Estate for the courtesy to use the beautiful picture from their tweet, I think it shows and stands for the love for these vine stocks, the land and the fruit, the work in the estate and all that dedication for a wonderful result.

The Saint Clair Family Estate is pioneering in wine making in Marlborough since 1978, and the Estate is still family owned. The winemakers Matt Thomson and Hamish Clark now have made me really curious of other treasures from their cellars with this Sauvignon. I hope my search for more gems of Saint Clair will be successful. About the special climatic conditions in Marlborough, I wrote already in an earlier post – click here. If I could wish for a wine journey, then it would be for going to Marlborough someday. (google map applet above!)

stclairestateThis wonderfully crafted Sauvignon will convince with a lot of dishes, for sure the classical proposal for sea food and grilled vegetables, and also fish, will fit well. I myself had it with a nice low temperature done point steak with yellow boletuses, and it did fit very well. I have dropped the principle of „red with dark meat, wine with white meat“ for quite a while already and I’m happy with it. Who wants to catch some of this nice wine, has to put 10,49 € on the desk – a really reasonable price for it.

Sauvignon Blanc Saint Clair 2012

Teilen und Kommentieren:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s