Fisch / Fish

Lachs auf Gurke mit Kartoffelspalten / Salmon on cucumber with wedges

Lachs ist immer gut – und Dill und Gurke passen zusammen wie Bruder und Schwester. Warum nicht einfach noch Dijon-Senf-Sauce und würzige Kartoffeln dazugesellen für ein schönes Gericht? ♦ Salmon is always a nice thing to have – and dill and cucumber belong together like brother and sister. Why not have some Dijon mustard sauce and spicy potato wedges alongside for a nice meal?.

(click here for english version!)

Lachs auf Gurke mit gebackenen Kartoffelspalten

DSC02925

Ja, die Sauce besteht zum Großteil aus Cremé fraiche, und Lachs tendiert nicht dazu besonders fettarm zu sein – somit ist die Frage nach den Kalorien eher rhetorischer Natur. Aber, die Gurke ist leicht und besteht hauptsächlich aus Wasser, die Kartoffeln werden nicht frittiert, da darf die Sauce doch mal etwas gehaltvoller sein, oder?

DSC02898

Für zwei Portionen:

  • 2 Stücke Lachs
  • 2 mittelgroße frische Gurken (Landgurken)
  • etwa 8 bis 10 kleinere längliche Kartoffeln
  • 100 Gramm Cremé fraiche
  • Dijon-Senf
  • 1 Teelöffel Schwarzer Pfeffer, ganz
  • 1 Teelöffel Rosenpaprika
  • Ein Bund Dill
  • Ein paar Rosmarinzweige
  • etwas Salz
  • Olivenöl

Die Kartoffeln zuerst

Die abgewaschenen und abgebürsteten Kartoffeln werden der Länge nach halbiert oder gevierteilt, je nach Größe. Sie werden mit der Schale gebacken. Gewürzt wird mit dem fein gehacktem Rosmarin, dem Paprikapulver, einer ordentlichen Prise Salz und dem ziemlich grob gemörserten Pfeffer. Alles zusammen kommt dazu mit etwa 2 Esslöffeln Öl in eine Schüssel und wird per Hand vermengt.

KartoffelspaltenWuerzen

Ab damit in den auf 200°C vorgeheizten Ofen – für 25 Minuten. Ein Backpapier ist nützlich und hält das Blech ziemlich sauber. In dieser Zeit schaffen wir locker die restlichen Vorbereitungen und Zubereitung von Gurke und Lachs.

KartoffelspaltenOfen

Gurke geschmort – das hebt den Geschmack

Die Gurken werden geschält, der Länge nach halbiert, entkernt und schräg in Stücke geschnitten.

GurkeSchneiden

Ein klein wenig Olivenöl in die Pfanne geben, die Gurkenstücke darin schmoren lassen. Gewürzt wird mit etwas Pfeffer (ein wenig davon ist auch für den Lachs vorgesehen), und erst gegen Ende kommen der gehackte Dill (etwa die Hälfte des Bundes) und etwas Salz dazu. Alles noch einmal durchschwenken. Während die Gurken vor sich in schmoren, eine Hälfte der Cremé fraiche mit dem restlichen Dill und einer Prise Salz, wer mag kann auch eine Spritzer Zitrone hinzufügen, zu einem Dipp für die Kartoffeln verrühren.

GurkeSchmoren

Die inzwischen glasig gewordenen Gurken werden aus der Pfanne genommen und warm gestellt, das Wasser das sich beim Schmoren in der Pfanne gesammelt hat aber darin belassen – denn dort kommt nun die zweite Hälfte der Cremé fraiche und ein bis zwei gehäufte Teelöffel körniger Dijon-Senf hinein, und alles wird zusammen zur sämigen Sauce eingekocht. Ein kleiner Schluck Wasser zusätzlich kann helfen, der Sauce die richtige Konsistenz zu geben.

LachsGurkeSenfsauce

Lachs, lecker gebraten

Inzwischen ist es auch an der Zeit, den Lachs zu braten – gewürzt mit Salz und Pfeffer, mit ein wenig Öl in der sehr heißen Pfanne zwei bis drei Minuten auf der Hautseite, dann wird die Herdplatte abgeschaltet und die Lachstücke gewendet, um nochmals zwei Minuten gar zu ziehen. Viel länger braucht auch unsere Sauce nicht zum eindicken – und wer alles gut getimed hat, hört jetzt den Backofen piepsen, der die fertig gebackenen Kartoffelspalten meldet.

Jetzt kann angerichtet werden – ich musste natürlich mein neues Spielzeug einsetzen, die kleinen Frittierkörbchen mit einer Papierserviette machen sich ganz nett für Fritten und Wedges.

DSC02918

Der Lachs wird auf die Gurkenstücke gebettet, darüber etwas von der Senfsauce. Die Cremé fraiche für die Kartoffeln kommt „á part“ in einem kleinen Schälchen mit dazu. Zarter Lachs, durch den Entzug von Wasser beim schmoren viel intensiver gewordene Gurke, Senfsauce und knusprige Kartoffelspalten – Guten Appetit.

DSC02924

DSC02921

(hier klicken um zum Ende zu springen…)


English version:

Salmon on cucumber with baked potato wedges

DSC02925

Yes, the sauce consists mainly of Cremé fraiche, and salmon doesn’t tend to be a very low-fat fish – so the question on the calories is more a rhetorical one. But at least, the cucumber is mainly water and quite light, and the potatoes are not deep fried; so the sauce is maybe allowed in this case to be more substantial, let’s say.

DSC02898

For two servings:

  • 2 pieces of salmon
  • 2 medium sized cucumbers
  • about 8 to 10 smaller, longish potatoes
  • 100 grams Cremé fraiche
  • Dijon-mustard
  • 1 tea spoon black pepper seeds in whole
  • 1 tea spoon bell pepper powder
  • a bunch of dill
  • some rosemary branches
  • some salt
  • Olive oil

It starts with the potatoes

The washed and cleanly brushed potatoes are cut into half or quarters lengthwise, depending on their size. They will be baked with the skin on it. Spice them with the finely cut rosemary, the bell pepper powder and some salt, and the medium grounded black pepper. Everything is mixed well with the potatoes and about two table spoons of oil in a bowl by hand.

KartoffelspaltenWuerzen

And here they go into the oven at 200°C or 390°F, for 25 Minutes. A backing paper helps to keep the baking sheet quite clean. In this time, we easily can manage to prepare the other things and do the cooking.

Braised cucumber – that pushes the taste

Peel the cucumber, cut it lengthwise and take the seeds out. Cut in fancy pieces.

GurkeSchneiden

Put some olive oil into the pan and braise the cucumber pieces in it. Spice it with some of the black pepper, which we will also use for the salmon. At the end, add half of the dill, cut very fine. While the cucumber is braised, the rest of the dill with a little pepper is mixed with half of the Cremé fraiche (who wants can add a dash of lemon juice as well) to make a dip for the potatoes.

GurkeSchmoren

Take the cucumber from the pan once they are nicely glazed and almost translucent, but leave the water from the cucumber in the pan. Keep the cucumber pieces warm and add the second half of the Cremé fraiche to the water in the pan, also one or two tea spoons of corned Dijon mustard. This is now cooked down to a nice sauce, maybe you need a sip of water to adjust the consistency.

LachsGurkeSenfsauce

Salmon, delicately fried

Meanwhile it’s about time to fry the salmon – seasoned with salt and pepper, with a little oil in the very hot pan it fries on the skin side for about two to three minutes first, then the stove plate is switched off and the fish remains in the hot pan on the other side for two more minutes. That is how long our sauce takes to get thickened – and who has a good timing, hears now the signal from the oven that the backing time for the potatoes is finished.

Now it all can be arranged – I had to use this nice new toy, the little deep fryer baskets with a paper towel inside work so nicely with chips, French fries or wedges.

DSC02918

The salmon gets a pillow of cucumber to rest on, and is covered with the mustard sauce. The Cremé fraiche for the potatoes comes “á part” in a little bowl. Tender salmon, taste intensified cucumber (by withdrawing water when braising), mustard sauce and crispy wedges – enjoy!

DSC02924

DSC02921

Teilen und Kommentieren:

4 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s